Sonntag, 25. August 2013


Liebe Freunde, an

....heute bekommt die Natur das, was sie braucht...der Sommer macht eine Pause!

Wie kann ich Umstände in mein Leben ziehen, die mir Freude machen. Was fühlt sich gut für
meine Seele an?

Jeder von uns hat sich sicher mehr als einmal die Frage gestellt, warum wir hier auf der Erde sind,
was Leben, das "Mensch sein" überhaupt bedeutet. Ganz sicher nicht, den ganzen Tag einer Arbeit
nachzugehen, nur um nicht zu verhungern.

Leider machen das aber die meisten von uns! Warum, weil man uns dies vermittelt hat, seit wir "denken" können. Man muss arbeiten, um leben zu können.

Wir sind hierher gekommen, um uns zu erfahren und unsere Schöpferkraft zu gebrauchen, nicht um uns unterbuttern zu lassen und von ein paar, die glauben, sie wären besser oder intelligenter als wir vorschreiben zu lassen, was wir wann zu tun hätten, um nicht verhungern zu müssen.

Steht auf, lasst Euch nicht mehr alles diktieren, sagt Eure Meinung, steht zu dem, was Ihr fühlt. Wir spüren sehr genau, ob etwas stimmig ist oder nicht. Der Punkt ist, wir hören oftmals nicht auf unsere innere Stimme. Sie warnt uns, Dinge zu tun, die nicht gut für uns sind und wir handeln so oft nicht danach, weil unser Verstand lauter ist als die leise Stimme aus dem Innern.

Wenn ich eine Arbeit suche und dann erfahre, für wie viel ich mich "verkaufen" soll, spüre ich ganz genau, ob das passt oder nicht. Die Menschen wissen ganz genau, ob sie eine Arbeit annehmen sollen für ein paar Euro Stundenlohn oder nicht. Wenn niemand mehr diese Ausbeutung, die leider überhand nimmt, unterstützt, dann werden die Firmen die Löhne und Gehälter wieder erhöhen, weil sie sonst keine Mitarbeiter bekommen.

Wir müssen uns wehren, dürfen uns nicht alles gefallen lassen. Wenn niemand mehr zur Wahl geht und wählt, werden sich die Politiker etwas einfallen lassen müssen, um ihre Mandate im Bundestag zu ergattern.

Wir haben soviel mehr Macht, als wir glauben!

Wenn niemand mehr Billigst-Nahrungsmittel kauft, wird die Ausbeutung der Natur und der Tiere aufhören müssen.

Wir sind selbst Schuld, dass immer billigeres Obst und Fleisch auf den Markt kommt. Die Konzerne merken sehr schnell, dass mehr von den billigen Lebensmitteln gekauft werden. Deshalb drücken sie ihre Zulieferer immer mehr. Wie weit soll die Spirale noch nach unten gehen!

Qualität hat ihren Preis und den müssen wir bezahlen. Wenn wir bestimmte Produkte meiden, weil wir wissen, dass es eine schlechte Qualität ist helfen wir wieder saubere, ehrliche Lebensmittel zu erhalten.

Wenn niemand mehr Produkte kauft, die mit Aspartam oder sonstigen krankmachenden Inhaltsstoffen aufgeputscht werden, werden diese Dinge vom Markt genommen. Wir sind die Verbraucher, wir sind die Masse, die Macht ausüben kann! Das muss uns endlich einmal klar sein.

Wenn niemand mehr seine Kinder in eine Schule schickt, die bereits in der ersten Klasse mit Druck arbeitet, wird ein Umdenken statt finden.

Wir könnten soviel in kurzer Zeit erreichen, wir müssen es nur wollen und "handeln"!

Wenn niemand mehr im Winter eingeflogene Erdbeeren kauft (oder zumindest das, was so aussieht), werden keine mehr eingeflogen werden.

Wenn wir darauf achten woher unser Obst und Gemüse kommt und nur noch regionale Ware kaufen, helfen wir unserem Land. Ich gucke inzwischen genau hin, woher meine "Bio-Gurke" kommt. Aus Bulgarien, musste ich lesen. Ich habe sie zurück gelegt und lieber eine herkömmliche aus Franken gekauft.

Wir müssen endlich kritischer werden und selbst denken, denn dafür haben wir ja unser Gehirn!
Warum ist denn das Schweinefleisch so billig, weil es uns "verdummt", nachzulesen in diversen Aufsätzen und Büchlein.

Warum essen denn Türken und Griechen und viele andere Länder kein Schweinefleisch, so viele Menschen können sich doch nicht irren?! Zumindest sollte man einmal recherieren, warum es nicht gegessen wird, bei uns aber zum billigsten Fleisch degradiert ist.

Wenn niemand mehr fluoridierte Zahncreme kauft, kein Duschgel, wo Sodium-lauryl-Sulfate drin ist (ein starkes Reinigungsmittel, das in der Autowaschanlage verwendet wird), werden solche Produkte vom Markt genommen.

Wir sind die Verbraucher - wir können wählen! Nehmen wir endlich unsere Macht an, das gehört auch zur Schöpfermacht!

In einer knappen Stunde, um 23.11 Uhr Ortszeit können wir Licht in die Krisengebiete schicken!
Wir müssen uns sicher nicht an die vorgeschriebene Abfolge halten. Die Absicht ist entscheidend!

Schicken wir auch Licht an alle Unternehmen, die genmanipulierte Produkte an "den Mann bringen" wollen. All diese Dinge, die uns nicht gefallen, sind der Schatten. Wir alle haben dafür "gesorgt", dass so etwas geschehen konnte.

Wachen wir endlich auf - JETZT!!!

Licht und Liebe und seid gesegnet!
Petra



Keine Kommentare:

Kommentar posten