Freitag, 7. Dezember 2012

Liebe Freunde,

der Nikolaus war bereits da....ich hoffe, Ihr wurdet reich beschenkt!

Übermorgen feiern wir bereits den 2. Advent...Weihnachten naht in Riesenschritten. Zuvor sind aber noch zwei wichtige Tage, die in diesem besonderen Jahr fast wichtiger sind als Weihnachten selbst.

Es sind dies der 12.12.12 und dann der 21.12.12: Der 12.12.12 ist der Tag der letzten Toröffnung, das sich in diesem galaktischen Zyklus, der zu Ende geht, aktivieren wird. Dank der mächtigen galaktischen Strahlen, die auf die Erde kommen, sind wir bereit, den 25.625 währenden Zyklus zu beschließen, die Periode des Lernens durch Angst, Versuch und Irrtum.

Durch die gewaltigen Christusstrahlen der evolutionären Beschleunigung können wir eine lange Periode des Leidens beschliessen, die uns erlaubt hat, die Übernatürlichkeit unserer Existenz zu verstehen. Wir sind dabei die Schule des Leidens abzuschließen, in dem wir die höchste Erkenntnis erlangt haben, dass wir im Einklang mit der Fülle unserer göttlichen Essenz leben können und sollen.
Und dass das authentische Leben das ist, welches sich mit Liebe, Weisheit, Frieden und Wahrheit erfährt.

Die 12 in der Weisheit der Maya bedeutet den höchsten Punkt des Lernens im evolutionären Prozess, der über die Zeit hinweg statt gefunden hat; sie ist der Gipfel oder die Krönung. Das Portal des 12-12-12 nutzt die mächtige galaktische Strahlung, um diese lange Zeit des Lernens ehrenvoll abzuschließen.
Die Menschen haben nun den Gipfel des Verstehens erreicht, nämlich die Erkenntnis, dass "Angst nicht nötig ist", "Krankheit überwunden werden kann" und dass jegliche "Begrenzung gelöst wurde".

Wäre wirklich wunderschön und auch überaus machtvoll, wenn sich so viele Menschen wie möglich am kommenden Mittwoch, 12.12.12 um 12 Uhr mittags mit dieser äußerst lichtvollen Energie verbinden würden. Dies potenziert in ungeheuerem Ausmaß.

Wer möchte, kann am 12.12.12 gegen 11 Uhr auf die Wöhrder Wiese in Nürnberg kommen auf der Seite des Prinzregentenufers auf den freien Platz neben dem Erfahrungsfeld der Sinne.

Dort werden mehrere Menschen sich versammeln um diesen bedeutungsvollen Tag gebührend feiern.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt - wir bestellen uns einfach einen schönen Wintertag!

Falls es noch Menschen gibt, die sich Sorgen machen wegen dem kurz darauf folgenden 21.12.12 - darf gesagt werden: Es wird an diesem Tag die Welt sicher nicht untergehen...die Mayas betonen, dass sie niemals solche Aussagen gemacht haben. Dies waren Menschen, Autoren, die Angst geschürt haben um sich in irgendeiner Form daran zu bereichern. Auch die Kryon-Schule hatte schon vor geraumer Zeit ähnliche Angst-Szenarien in die Welt gesetzt.

Dieser Tag wird wie jeder andere sein - was wir allerdings im Inneren wahrnehmen - das kann vorab noch niemand von uns wirklich wissen. Die bewussten Menschen werden ganz sicher etwas spüren - ich gehe einmal davon aus, dass die Gefühle in etwa Richtung

- Einheit
- Dankbarkeit
- Freude
- Frieden                   bis hin zu
- Glückseligkeit      

gehen dürften.

Was Ihr erwartet - wird geschehen - also erwarten wir ganz einfach eine wundervolle Zeit mit Frieden und Freude im Herzen - immer wissend, dass dies eine lang, lang ersehnte Zeit ist, auf die wir alle lange gewartet haben.

Das goldene Zeitalter wird nicht von einem Tag auf den anderen da sein! Aber das Massen-Aufwachen der Menschen wird - gemessen an den letzten 26.000 Jahren - in einem "relativ überschaubaren Zeitraum von ca. 20 Jahren" - zumindest waren das zuletzt die Durchgaben - eine enorme positive Änderung unserer heutigen Welt nach sich ziehen - in allen Bereichen: Gesundheitlich, wirtschaftlich,
beziehungsmässig.

Tut Euch noch einen Gefallen...denkt jeden Tag, in jeder Stunde immer wieder einmal an das, was Ihr Euch wünscht für Euch.....gute Begegnungen mit Menschen, friedvolles, herzliches Beisammensein.
Achtung und Respekt vor der Natur - und natürlich an alle Eure persönlichen "Wünsche" - die da sein dürfen. Ihr braucht Euch nicht zu "schämen", wenn Ihr Fülle in all Euren Lebensbereichen "seht".
Wir leben nun mal in einer materiellen Welt und die ist dazu da, dass man sich seine Wünsche erfüllen kann. Natürlich immer nur, ohne andere zu übervorteilen. Ethisch-moralische Wünsche vorausgesetzt, werden/können sich erfüllen und das ist genauso von unserer Seele vor Urzeiten "bestellt" worden.

Wenn jeder Mensch mit sich und seinem Umfeld im Frieden ist - dann gibt es JETZT eine friedvolle Welt. Wenn wir dagegen gegen "Etwas kämpfen" wollen, geben wir diesem Umstand immer mehr Energie und halten es dadurch am Leben.

Also nicht gegen den ESM "kämpfen" sondern an Fülle, Gerechtigkeit und Freude denken und das dann auch fühlen. Damit fühlt sich jeder von uns besser - denn spürt einmal hin. Wie ist das, wenn ich mich mit der "Ungerechtigkeit" der Welt beschäftige in Gedanken - ich fühle mich schlecht. Wenn ich mich schlecht fühle ziehe ich nach dem Resonanzgesetz mehr von diesen Umständen/Gefühlen an.

Und dann wundert man sich, dass es einem nicht besser sondern schlechter geht. Ihr müsst es mir nicht glauben, probiert es selbst aus. Denkt an eine schöne Situation: Den letzten angenehmen Sommertag oder natürlich auch Wintertag, wer den Winter mag...mit der Familie mit Freunden zusammen zu sein.
Oder an die Ungerechtigkeit und die absurden Vorschläge der Politiker, wie sie uns noch weiter versuchen zu manipulieren.

Wählt aus, welches Gefühl Euch besser gefällt. Und dann wählt es - fühlt Euch rein. Haltet die Energie so lange es geht und badet regelrecht darin. Was besseres könnt Ihr nicht für Euch und alle, die mit Euch zusammen sind, tun.

Wenn jeder Einzelne sich in diesem "Wahrnehmen" übt - haben wir "ruck-zuck" eine bessere Welt.
Denn - wenn jeder vor "seiner Türe kehrt - ist es überall sauber!

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen
Frieden, Freude und Achtsamkeit!

Eure Petra


Keine Kommentare:

Kommentar posten