Mittwoch, 9. Juli 2014



liebster-award

Unverhofft kommt oft - da schließe ich mich Carolins Eingangstext gerne an! So auch die Nominierung meines Blogs für den Liebster-Award. Carolin Otzelberger mit ihrem Blog "Alles ist möglich" (http://alles-ist-moeglich-blog.de/?p=352
 ) hat mich vorgeschlagen - Tausend Dank, liebe Carolin!








Der Liebster-Award ist dazu gedacht, inspirierende Blogs bekannter zu machen und weiter zu empfehlen. Dazu beantwortet jeder nominierte Blogger die Fragen seines Vorgängers und hat dann wiederum die Möglichkeit, selbst Blogs zu nominieren und sich für diese Fragen auszudenken.












Hier also meine Antworten auf Carolins Fragen: 

1. Was motiviert dich, zu bloggen?
Ich liebe es meine Gedanken, mein Wissen, meine Erfahrungen zu teilen - mit zu teilen - und möglichst viele Menschen davon profitieren zu lassen. Ich "ver-teile" mich (meine Erkenntnisse) gerne - sowohl mündlich als auch schriftlich und hoffe dass dadurch das Wesen Mensch wieder zu einer EINHEIT wird. Es macht mir ganz einfach Freude neue Erkenntnisse nieder zu schreiben. Wenn ich schreibe fühle ich mich lebendig, also ist wohl ein ganzes Stück Eigennutz dabei! 

2. Wofür lohnt es sich, echte Strapazen auf sich zu nehmen?
Wenn ich helfen kann, das Leben anderer, eines Einzelnen - gerne auch von Vielen -glücklicher, erfolgreicher, gesünder zu gestalten!

3. Warum bist du besonders?
Weil ich die Gabe habe, Menschen durch meine Anwesenheit und meine Worte zufriedener, entspannter, zuversichtlicher gehen zu lassen, als sie zu mir gekommen sind.

4. Welche Blumen magst du am liebsten?
Danke für diese Frage, liebe Carolin! Die stellst Du mir sicher, weil auf 99 % meiner Blogbeiträge Fotos von wunderschönen Pflanzen zu sehen sind, die ich selbst fotografiere. Ich liebe Pfingstrosen über alles. Ihr süßer Duft, die Fülle, die sich in der Blütenpracht zeigt, ihre Zartheit und auch gleichzeitig ihre Üppigkeit!

5. Womit belohnst du dich für eine besondere Leistung oder einen besonderen Erfolg?
Ich belohne mich Selbst mit einem Gefühl der tiefen Dankbarkeit und Freude, mit einem Gefühl der Liebe zu mir SELBST, das höchste der Gefühle, derer wir fähig sind. Wenn ich die Liebe in mir und gleichzeitig zum Leben und zu anderen Menschen fühle, bin ich EINS und das ist pure Lebensfreude, für mich das schönste Geschenk!

6. Was hast du zuletzt gelernt?
Spontan dachte ich an meine vor kurzen absolvierte Ausbildung als R.E.S.E.T.-Therapeutin. Das hat wohl sofort mein Verstand (Ego) hervor geholt. Aber als zweiter Impuls war da: Demut allen Geschenken gegenüber, die mir das Leben macht und da in erster Linie  Erkenntnisse über mich SELBST und darüber, dass ALLES, was bisher in meinem Leben geschehen ist immer einen höheren SINN hatte, den ich erst im Nachhinein erkennen darf: "Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden".

7. Welche gescheite Frage würdest du hier gerne lesen und was ist deine Antwort darauf?
Sorry - verstehe nicht ganz?! Du hast nur gescheite Fragen gestellt!

8. Was darf auch im minimalsten Minimalgepäck bei dir nicht fehlen?
Eine frische Zahnbürste, Zahnpasta, mein aktuelles Buch und etwas Geld für einen Capuccino!

 9. Für eine bessere Welt: wofür engagiert du Dich oder würdest Du Dich engagieren?

Mir ist es sehr wichtig, dass das Wissen, das ich mir die letzten 30 Jahre angeeignet habe unseren Kindern in den ersten Schuljahren beigebracht wird. 

Erstens: Dass sie sich durch die Leichtigkeit des SEINS erfahren dürfen und - ganz wichtig - dass einem nach seinem Glauben geschieht, dass wir SELBST Schöpfer unserer Wirklichkeit sind. Erwartet der Schüler gut zu sein, dann wird sich das in seinen "Leistungen" - sprich Erfahrungen spiegeln.

Zweitens: Wir sind hier auf der Welt um Freude, Liebe, Leichtigkeit zu leben, nicht um einer ungeliebten Tätigkeit nachzugehen, nur um unsere Miete bezahlen zu können!

Drittens: Wer seinem Herzen (seinem Gefühl der Freude) folgt wird immer den richtigen Weg gehen!

Das wünsche ich mir von ganzem Herzen und ich bitte oftmals um Eingebungen, was ich dazu tun kann um dies schnellst möglichst WIRKLICHKEIT werden zu lassen.


10. Was tust du, wie bist du, wie wirkst du, wenn du in deiner vollen Kraft strahlst?

Ich arbeite inspiriert an Projekten, die mir Freude machen und die dann automatisch auch anderen Menschen zugute kommen. Die "Arbeit" geht mir leicht von der Hand - egal zu welcher Tageszeit - und meine Intention kommt sehr schnell beim Gegenüber an!


Ich nominiere folgenden Blog:

Helmar Rudolph - The Master Key System 

http://www.mrmasterkey.com/helmar-rudolph-schreibt-zum-gesetz-der-anziehung-the-secret-erfolg/


Meine Fragen an die nominierten Blogger:

  1. Was hat Dich zu dem gemacht, der Du jetzt BIST?
  2. Was erfüllt Dein Herz mit Freude?
  3. Was treibt Dich an, Dich an die Öffentlichkeit zu wenden?
  4. Welchen Traum vom Leben hättest Du Dir gerne erfüllt?
  5. Wo fühlst Du das Gefühl, wenn es Dir so richtig gut geht?
  6. Warum "arbeitest" Du für das, was Du tust?
  7. Wie war Dein Leben früher, bevor Du Dich der Spiritualität zugewandt hast?
  8. In welche Rolle (Person) lebend oder bereits ohne Körper möchtest Du gerne mal schlüpfen?
  9. Gibt es ein Ziel, das Du unbedingt erreichen möchtest und wie fühlst Du Dich dann?
10. Glaubst Du daran, dass der Körper "altern und vergehen" muss?



So gibst du den Award weiter:


1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat auf deinem Blog.
2. Beantworte meine 10 Fragen.
3. Wähle Blogs aus, die du nominieren möchtest.
4. Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.
5. Formuliere Fragen, die du den Nominierten stellst.












Keine Kommentare:

Kommentar posten